Das Netzwerk LeNa

Im Ja­nu­ar 2013 wur­de im Rah­men ei­ner Ta­gung der Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg „Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung an Schu­len – Her­aus­for­de­run­gen für die Leh­re­rIn­nen­bil­dung“ in An­we­sen­heit von Prof. Charles Hop­kins (UNESCO Chair und Ko­or­di­na­tor des in­ter­na­tio­na­len Netz­werks „Re­ori­en­ting Teacher Edu­ca­ti­on to Ad­dress Sustaina­bi­li­ty“) und un­ter Be­tei­li­gung von Hoch­schul­leh­re­rIn­nen aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz das „Deutsch­spra­chi­ge Netz­werk Leh­re­rIn­nen­bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung“ – LeNa –  ins Le­ben ge­ru­fen. Es ist eine Platt­form für Aus­tausch und ge­mein­sa­me Ak­ti­vitäten zur Wei­ter­ent­wick­lung von Leh­re­rIn­nen­bil­dung an all­ge­mein­bil­den­den Schu­len im Sin­ne von Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung. 

Ziele und Aufgaben von LeNa

  • Austausch über unterschiedliche Ansätze der Implementation von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in die LehrerInnenbildung – mit dem Ziel, voneinander zu lernen
  • gemeinsame Initiativen gegenüber bildungspolitischen Akteuren, um Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in den Curricula und Prüfungsordnungen für die LehrerInnenbildung zu verankern
  • gemeinsame Initiativen gegenüber wissenschaftspolitischen Akteuren und Forschungsförderungseinrichtungen zur Bearbeitung der wichtigen Forschungsfelder und zur Qualitätsentwicklung im Bereich der Lehrerbildungsforschung für eine nachhaltige Entwicklung
  • gemeinsame Initiativen, die eine Implementation von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in die LehrerInnenbildung an den Hochschulen anregen und fördern
  • Weiterentwicklung des Konzepts Bildung für eine nachhaltige Entwicklung für die LehrerInnenbildung – auch in internationaler Zusammenarbeit

Das Netz­werk ist an der Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg an­ge­sie­delt. Ute Stol­ten­berg, Pro­fes­so­rin für Nach­hal­tig­keits­wis­sen­schaft mit dem Schwer­punkt Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung und Ve­re­na Holz, wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin, ha­ben das Netz­werk in­iti­iert. Ko­or­di­niert wird es jetzt von Prof. Dr. Da­ni­el Fi­scher (In­sti­tut für Um­welt­kom­mu­ni­ka­ti­on) und Prof. Dr. Mar­co Rieck­mann (Uni­ver­sität Ve­ch­ta, Er­zie­hungs­wis­sen­schaf­ten). In der Re­gel tref­fen sich die Mit­glie­der zwei­mal jähr­lich; ein­zel­ne Auf­ga­ben wer­den in Ar­beits­grup­pen vor­be­rei­tet. Der In­for­ma­ti­ons­aus­tausch er­folgt über den E-Mail-Ver­tei­ler.